Junge Generation Oberösterreich

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

5 x 5 schnell erklärt

4. November 2014

5 x 5 schnell erklärt

Kerninhalte auf einen Blick:

Das Modell soll rasch und wirksam leistbaren Wohnraum für Junge zur Verfügung stellen wollen. Die Gemeinden erhalten die Möglichkeit, Objekte für das Modell „5 x 5“ beim Land Oberösterreich vorzuschlagen. Gemeinsam mit dem Land wird der konkrete Förderbedarf der jeweiligen Wohnungen ermittelt, um auf die Miete von 5 Euro/m² herunterzukommen. Die Kosten für die Förderung sollen vom Land getragen werden.
Wenn die marktübliche Miete einer Wohnung 8 Euro/m² inkl. Betriebskosten (kalt) wäre, dann müsste das Land 3 Euro/m² zuschießen, um eine „5 x 5“ Wohnung zu ermöglichen. Die Gesamtkosten für ein Jahr würden bei einer 60-Quadratmeter-Wohnung 2160 Euro betragen. Mit einem Budgetvolumen von zirka 2,2 Millionen Euro könnten demzufolge 1000 „5 x 5 – Junge Wohnungen“ vom Land Oberösterreich finanziert werden. Der tatsächliche Kostenpunkt dürfte jedoch deutlich niedriger liegen, weil nicht alle Wohnungen der Maximalgröße entsprechen werden und zudem ein Teil der Förderung durch den Wegfall der Wohnbeihilfe kompensiert würde.

Welche Wohnungen kommen in Frage?

Wer kommt als MieterIn in Frage?

Was gibt es sonst noch zu wissen?

Vorteile von „5×5“ gegenüber dem Modell der FPÖ:
5x5 - gegenüberstellung

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!